Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Unsere BLZ & BIC
BLZ14051362
BICNOLADE21PCH

HBCI-Chipkarte

Deaktivierung zum 31. März 2020

 

HBCI-Chipkarte

Deaktivierung zum 31. März 2020

 
Wichtig

Umstellung von HBCI-Chipkarte auf chipTAN

Aufgrund von Anforderungen aus der europäischen Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 ist die Visualisierung der Auftragsdaten verpflichtend. Das bedeutet, dass vor Freigabe des Zahlungsauftrages Details wie Empfänger-IBAN und Betrag im Display des Kartenlesers oder TAN-Generators zur Kontrolle angezeigt werden müssen. Die HBCI-Chipkarte erfüllt diese Sicherheitsanforderungen nicht. Deshalb müssen wir Ihre bestehende HBCI-Chipkarte zum 31. März 2020 deaktivieren. 

Mit den chipTAN-Varianten QR oder USB wird Ihnen ein neues Sicherungsverfahren zur Verfügung gestellt, das für den Einsatz mit Finanz-Software optimal geeignet ist. Damit Sie Ihr Online-Banking auch nach dem 31.03.2020 nutzen können, stellen Sie bitte jetzt Ihren Zugang um.

 

Bevor Sie mit der Umstellung beginnen, führen Sie bitte folgende drei Schritte durch.

 

Schritt 1

Sie haben von der Sparkasse die Information erhalten, dass Ihre HBCI-Chipkarte zum 31.03.2020 deaktiviert wird. Halten Sie das Anschreiben bereit und führen Sie den zweiten Schritt durch.

Hinweis: Der Mitarbeiter der Direkt-Filiale benötigt die HBCI-Kartennummer (siehe Betreffzeile im Anschreiben).  

Schritt 2

Kontaktieren Sie uns bitte unter folgender Telefonnummer:

03871 4214-0 (Mo – Fr von 8:30 – 18:00 Uhr)

Unsere Mitarbeiter der Direkt-Filiale werden mit Ihnen alle vorbereitenden Maßnahmen durchführen und Ihnen die Vertragsunterlagen für das chipTAN-Verfahren per Post zusenden.

 

Schritt 3

Bitte unterschreiben Sie die von uns erhaltenen Unterlagen und senden Sie diese umgehend im vorbereiteten Rückumschlag zurück.

Die Freischaltung erfolgt innerhalb von zwei bis drei Werktagen nach Eingang der Unterlagen.

Nach erfolgter Freischaltung führen Sie die Umstellung in Ihrer Software durch.

 

 
chipTAN-QR

chipTAN-QR

Wenn Sie Ihr Banking nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs nutzen, ist das neue Verfahren chipTAN-QR gut für Sie geeignet. Sie generieren eine TAN innerhalb von Sekunden ganz einfach mit Ihrer Sparkassen-Card und einem chipTAN-QR-Lese­gerät, das Sie im Sparkassen-Shop bestellen können.

 

 

Anpassen von StarMoney und StarMoney Business

StarMoney unterstützt alle gängigen Sicherungsverfahren. Zur Umstellung der Konten auf chipTAN-QR nutzen Sie bitte die von uns zur Verfügung gestellte Anleitung. 

 
chipTAN-USB

chipTAN-USB

Wenn Sie für Ihr Banking am Computer eine Finanz-Soft­ware nutzen, ist das neue Verfahren chipTAN-USB gut für Sie geeignet. Sie erstellen Signaturen einfach mit Ihrer Sparkassen-Card und einem USB-Karten­leser am PC. Ihr Konto muss für das Online-Banking freigeschaltet sein. Den USB-Karten­leser können Sie im Sparkassen-Shop bestellen. Die Berechnung der Signatur auf der Karte entspricht der aktuellen Sicherheits­empfehlung des Bundes­amtes für Sicherheit in der Informations­technik (BSI).

So funktioniert’s:

Um einen Auftrag abzusenden, schieben Sie Ihre Sparkassen-Card ins Lese­gerät. Bestätigen Sie die relevanten Auftrags­daten, die Ihnen zur Kontrolle im Display des Karten­lesers angezeigt werden. Die erzeugte TAN wird direkt in die Finanz-Soft­ware übernommen und der Auftrag abgeschickt.

 

 

Anpassen von StarMoney und StarMoney Business

StarMoney unterstützt alle gängigen Sicherungsverfahren. Zur Umstellung der Konten auf chipTAN-USB nutzen Sie bitte die von uns zur Verfügung gestellte Anleitung. 

 

Chipkartenleser

Seit Januar 2018 werden im Sparkassen-Shop alle USB-Kartenleser mit der chipTAN-USB-Funktion angeboten.
Die bereits am Markt befindlichen USB-Chipkartenleser von REINER SCT können über ein Firmware-Upgrade um die chipTAN-USB-Funktion erweitert werden. Für folgende Geräte steht das Upgrade zur Verfügung.

 
 Cookie Branding
i